Über mich

Bereits als kleines Kind schlug mein Herz für Pferde. Nach vielen Jahren Reitunterricht fand ich über eine Freundin meinen Weg in die Bodenarbeit mit Pferden.

 

Den Anfang machte das Natural Horsemanship nach Pat Parelli. Ich besuchte Elena Bader (3 Sterne Instruktorin) und im Sommer 2017 auch Ralf Heil (3 Sterne Instruktor) um von Ihnen zu lernen. Mit meinen Erfahrungen dort und den Jahren als Pferdemensch merkte ich allerdings, dass es nicht nur diesen einen Weg mit Pferden gab. Ich wollte mich nicht länger auf Theorien einzelner Horsemen stützen, weshalb ich schließlich im September 2017 das Studium der Verhaltenstherapie für Pferde / Pferdepsychologie am Institut für Tierheilkunde antrat. Die Prüfung absolvierte ich erfolgreich im November 2018. Seitdem durfte ich sowohl privat als auch beruflich einigen Pferd-Mensch Teams helfen und erfreue mich privat an meinen eigenen Pflegepferden. 

Die Pferde sind heute mein Nebengeschäft. Hauptberuflich arbeite ich aktuell als staatlich examinierte Physiotherapeutin für Menschen in einer Praxis in Dormagen. Weiterbildungen im Bereich der Tierphysiotherapie stehen noch bevor. 

meine Philosophie

Für mich stehen Respekt und Vertrauen an oberster Stelle im Umgang mit Pferden. Wie

soll mein Gegenüber mir Vertrauen schenken und mich respektieren, wenn ich nicht das selbe Maß an Respekt und Vertrauen in mein Gegenüber stecke? Ganz gleich ob Mensch oder Tier.

Druck und Erwartungen von Seiten uns Menschen führen so häufig zu Missverständnissen, aber auch zu tief gehenden Problemen in der Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Es liegt in unserer Verantwortung, für unsere Pferde so zu sorgen, wie es ihre natürlichen Bedürfnisse verlangen und sie nicht zu unserem Entertainment oder als Sportgerät zu missbrauchen. Wenn man es tiergerecht angeht, können unsere Pferde aber tatsächlich viel Freude an der gemeinsamen Beschäftigung mit uns Menschen entwickeln: ob am Boden, im Sport oder in der Freizeitreiterei. 

Wir müssen nicht nur die für uns so komplexe Sprache der Pferde verstehen lernen, sondern ihr gesamtes Wesen, mit all seinen Bedürfnissen. Das Lernverhalten von Pferden zu verstehen, ist so viel wichtiger als einem weiteren selbsternannten Pferdeexperten zu folgen.

 

Follow no one but learn from everyone

und folge besonders deinem Pferd - es ist dein bester Lehrer und der Spiegel deiner selbst!

LCOY8610.jpeg